ORDINATION

Erfahrung und Kompetenz

Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Augenheilkunde, wobei mein besonderes Interesse immer chirurgischen Problemen galt. So war ich einer der Ersten, der in Österreich den Grauen Star mittels Phakoemulsifikation (1984) sowie Kleinschnittchirurgie (1986) und nahtlosen Wundverschluss (1991) operierte.

Weiters war ich europaweit der erste Anwender bei der Implantation von additiven Kunstlinsen der Firma Staar Surgical (ICL™) zur Korrektur höherer Fehlsichtigkeit.

Sehr früh sammelte ich Erfahrungen in der Excimer-Laser Chirurgie (PRK, Lasik) bei Kurz- bzw. Weitsichtigkeit.

Im Bereich der Hornhaut-Transplantationschirurgie (Keratoplastik) habe ich bereits 2002 begonnen die damals noch sehr neue Technik der Endokeratoplastik – in persönlich modifizierter Art – erfolgreich anzuwenden.

Seit 2006 war die DS(A)EK meine Standard-Operationstechnik bei Erkrankungen des Endothels bzw. der Deszemet Membran.

Zurzeit gilt mein besonderes Interesse bei der Keratoplastik jedoch der Deszemet-Transplantation (DMEK), welche ich nun bereits seit 2012 erfolgreich anwende. Diese Operationsmethode ersetzt in vielen Fällen die DS(A)EK. Die DMEK-Technik ist anspruchsvoller. Da aber nur das erkrankte Gewebe ausgetauscht wird, wird dadurch das Operationsergebnis im Vergleich zur DS(A)EK noch weiter optimiert.

Bei Transplantation der vorderen Hornhaut (DALK) arbeite ich zum einen mit Mikrokeratom-unterstützten Techniken, zum anderen versuche ich – wenn möglich – lediglich die Deszemet Membran zu erhalten und arbeite seit 2012 mit guten Ergebnissen mittels der sogenannten „Big Bubble Technik“.

Ein weiterer chirurgischer Schwerpunkt ist die Versorgung von Traumafällen. Dabei müssen oftmals Rekonstruktionen mit Hornhauttransplantation, Speziallinsenimplantation sowie Iriseratz durchgeführt werden.

Ein wichtiger Teil meiner Tätigkeit sind Beratungsgespräche bei Refraktions- sowie Hornhautproblemen wie z.B. Keratokonus, Hornhautnarben, Degenerationen, Dystrophien, Traumafolgen etc.

Die Ordination ist daher hauptsächlich auf die Betreuung von augenchirurgischen Patientinnen und Patienten ausgerichtet.

skorpik_untersuchung
dr_skorpik_ordination